Kreislaufwirtschaft in der Teppich-Industrie

Eine Kreislaufwirtschaft eröffnet Chancen für viele verschiedene Branchen und Produkte, die Umsetzung ist allerdings mit vielen Herausforderungen verbunden. Der wissenschaftliche Artikel „Circular Economy Potential for the Carpet Industry“, veröffentlicht im Journal of Global Economics unter Mitarbeit von Klaus Wiesen, zeigt Ansätze für die Teppich-Industrie auf, um die Kreislaufwirtschaft auch in bisher vernachlässigten Branchen zu fördern und ihre Barrieren zu überwinden. Die Autoren nehmen mit dem Fokus auf den EU-Markt den Materialeinsatz der Teppich-Industrie unter die Lupe, analysieren die Wirkung bestehender politischer Rahmenbedingungen und bestimmen den Material-Fußabdruck der Teppichproduktion anhand von drei Szenarien. Sie argumentieren unter Berücksichtigung der ökonomischen und ökologischen Faktoren, dass eine Fokussierung auf hohe Recyclingraten alleine nicht ausreicht, sondern auch signifikante Designänderungen notwendig sind. Den kompletten Artikel finden Sie hier.

Kreislaufwirtschaft in der Teppich-Industrie