Lieferkettengesetz

Lieferkettengesetz (LkSG)

Mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz werden Unternehmen ab 2023 dazu verpflichtet, ihre Lieferanten in Bezug auf die Einhaltung von Menschenrechts- und Umweltpflichten zu überprüfen. Um Sanktionen und Bußgelder zu vermeiden, benötigt der Einkauf Transparenz in der Lieferkette. Mit der sustainabill Cloud Plattform erreichen Sie Transparenz automatisiert und zukunftssicher.
Lieferkettengesetz

Lieferkettengesetz (LkSG)

Mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz werden Unternehmen ab 2023 dazu verpflichtet, ihre Lieferanten in Bezug auf die Einhaltung von Menschenrechts- und Umweltpflichten zu überprüfen. Um Sanktionen und Bußgelder zu vermeiden, benötigt der Einkauf Transparenz in der Lieferkette. Mit der sustainabill Cloud Plattform erreichen Sie Transparenz automatisiert und zukunftssicher.

Die Eckpunkte des LkSG

  • Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) gilt ab dem 01.01.2023
  • Betroffen sind zunächst deutsche Unternehmen mit mehr als 3000 Beschäftigte.
  • Ab 2024 erweitert sich der Geltungsbereich auf Unternehmen ab 1000 Beschäftigte
  • Es sind auch ausländische Unternehmen betroffen, wenn sie in Deutschland entsprechend viele Beschäftigte haben.
  • Der Anwendungsbereich erstreckt sich auf eigene Geschäftsbereiche, direkte Lieferanten, und vorgelagerte Lieferanten
  • Jährliche Berichterstattung an das BAFA
  • Bei Verstoß drohen Bußgelder sowie der Ausschluss von öffentlichen Ausschreibungen für bis zu drei Jahre.

Was wird gefordert?

Betroffenene Unternehmen müssen ihre  menschenrechtliche und bestimmte umweltbezogene Sorgfaltspflichten in angemessener Weise beachten. Das heißt konkret:

  • Verabschiedung einer Grundsatzerklärung
  • Einrichten eines Risikomanagements
  • Durchführen einer Risikoanalyse
  • Verankern von Präventionsmaßnahmen
  • Schaffen von Abhilfemaßnahmen bei Verstößen
  • Einrichtung eines Beschwerdeverfahrens
  • Dokumentation und jährliche Berichtserstattung

Die Umsetzung der Sorgfaltspflichten bezieht sich dabei auf den eigenen Geschäftsbereich, die unmittelbare Zulieferer undmittelbare Zulieferer, wenn Hinweise auf Verstöße oder Menschenrechtsverletzungen vorliegen.

Was muss der Einkauf bei der Umsetzung beachten?

Ein richtig aufgesetztes Risikomanagementsystem in der Lieferkette ist entscheidend, um die Sorgfaltspflichten effizient zu erfüllen. Im Vordergrund steht hierbei das proaktive Risikomanagement, also eine regelmäßige Analyse sowie das Verankern und regelmäßige Überprüfen von Präventionsmaßnahmen. Hinzukommt die jährliche Berichterstattung an das Bafa.

Das Risikomanagement sollte dabei an die Vorgaben der “UN Guiding Principles on Business and Human Rights” angelehnt sein. Die Prinzipien wurden 2011 verabschiedet mit dem Ziel, Kinderarbeit, Ausbeutung und Sklaverei zu bekämpfen und mehr Verantwortung für die Einhaltung der Menschenrechte bei Unternehmen zu verankern. An diesen Vorgaben ist nicht nur das Lieferkettengesetz angelehnt, sondern alle nationalen und zukünftigen Standards im Bereich Due Diligence. Hierfür gilt es, auch Transparenz in der Vorlieferkette zu ermöglichen, zumal dort meist die größten Risiken schlummern.

Mockup-Loning

Erfahren Sie mehr

Um mehr über das LkSG und dessen Umsetzung zu erfahren, empfehlen wir Ihnen unseren Blogartikel und unser Webinar. Wie Sie unsere Plattform nutzen können um das Sorgfaltspflichtengesetz schnell und zielgerichtet zu implementieren und wie wir hier mit unserem Partner Löning – Human Rights & Responsible Business zusammenarbeiten, erfahren Sie im Factsheet.

Setzen Sie das LkSG jetzt mit sustainabill um!
Icon 64 chart
Regelmäßige
Risikoanalyse

sustainabill holt automatisiert Selbstauskünfte von Ihren Lieferanten ein – und das kostenlos für Ihre Lieferanten. Risiken werden direkt sichtbar und können adressiert werden.

Icon 64 chart
Regelmäßige
Risikoanalyse

sustainabill holt automatisiert Selbstauskünfte von Ihren Lieferanten ein – und das kostenlos für Ihre Lieferanten. Risiken werden direkt sichtbar und können adressiert werden.

Icon Anchor
Präventions-
maßnahmen

Kommunizieren Sie Maßnahmen und überwachen Sie den Umsetzungsstand, erhalten Sie Informationen in Echtzeit

Icon Anchor
Präventions-
maßnahmen

Kommunizieren Sie Maßnahmen und überwachen Sie den Umsetzungsstand, erhalten Sie Informationen in Echtzeit

ballot_check
Dokumentation
und Reporting

sustainabill dokumentiert alle Anfragen an Lieferanten und ermöglich ein qualifiziertes Reporting an das Top-Management und für internationale Berichtsstandards wie GRI. 

ballot_check
Dokumentation
und Reporting

sustainabill dokumentiert alle Anfragen an Lieferanten und ermöglich ein qualifiziertes Reporting an das Top-Management und für internationale Berichtsstandards wie GRI. 

Kontakt aufnehmen

Kontaktieren Sie unsere Experten, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie unsere Plattform nutzen können, um transparente und nachhaltige Lieferketten zu erreichen.

    Die E-Mail-Adresse sollte ein '@'-Zeichen und eine gültige Domain mit einem Punkt enthalten.
    Imac Screen Desktop
    Imac Screen mobil